Einfaches Grundrezept für gesunde Rosinenbrötchen (Hefeteig-Osterhasen)

von Kirsten
Hefeteig-Häschen

Rosinenbrötchen gehen bei Kindern immer und in dieser Osterversion als kleine Hefeteig-Osterhasen mit leckerer Rosinenfüllung kommen sie doppelt gut an. Das einfache Grundrezept für gesünderen Hefeteig ohne Haushaltszucker und die Anleitung, wie man daraus die niedlichen Hefehäschen formt, bekommt ihr hier!

Zum Sonntagsfrühstück oder auch bei Ausflügen am Wochenende, essen meine Kinder sehr gerne mal ein süßes Rosinenbrötchen. Jetzt wo die Sonne wieder häufig hervorkommt und man viel draußen is(s)t, landen sie daher wieder regelmäßiger in der Brotdose für unterwegs. Aaaaaber, wer schonmal eins der leckeren Brötchen beim Bäcker geholt hat – und wer hat das nicht – weiß wie süß und zuckerhaltig die Teile sind. Nicht gerade das, was wir uns für unsere Kinder wünschen. Daher gibt es hier ein Grundrezept für gesündere Rosinenbrötchen aus lockerem Hefeteig.

Zum Osterfest haben wir unser Lieblingsrezept für Rosinenbrötchen jetzt mal in Osterhäschen verwandelt. Das ist nicht schwer und schon etwa vierjährige Kinder können mit etwas Hilfe ganz alleine Häschen aus Hefeteig formen. Kinder in der Küche mit einzubinden, ist mir immer wichtig. So lernen sie, was im Essen steckt und ich finde, man genießt Dinge mehr, für die man ein wenig Aufwand betreiben muss. Das gilt zum Beispiel auch für den gesunden Osterzopf, den saftigen Carrot Cake und die falschen Spiegeleier. Dabei ist dieses Rezept wirklich simpel. Die Hasen kommen übrigens auch nach Ostern noch spitze an!

Klassischer gesünderer Hefeteig

Hefeteig ist so ein toller Teig. Immer luftig und lecker. Außerdem braucht man für ein Hefeteig Grundrezepte nicht viel. Schauen wir uns die wenigen Zutaten kurz an.

  • Dinkelmehl. Ich nehme immer eine Mischung aus Vollkorn- und Weißmehl. Je höher der Vollkornanteil ist, desto kompakter werden die Rosinenbröchten.
  • Haferdrink. Haferdrink finde ich super, weil er schon etwas süßlich ist und man sich Zucker spart.
  • Hefe. Ich arbeite am liebsten mit frischer Hefe, Trockenhefe funktioniert aber auch genausogut.
  • Birkenzucker. Etwas Süße gehört in einen süßen Hefeteig. Für mich ist meist Birkenzucker das Süßungsmittel der Wahl. Dattelmus, Rohrohrzucker oder normaler Zucker tun es auch. Es ist verhältnismäßig wenig auf die ganze Masse gesehen.
  • Butter. Ein saftiger, lockerer süßer Hefeteig braucht ein wenig Fett. Kokosöl kann alternativ verwendet werden.
  • Rosinen. Basic für Rosinenbrötchen und -häschen
  • Salz und Ahornsirup, Vanille. Kleine Helfer für das perfekte Aroma und eine gut arbeitende Hefe.

Oft gehört noch ein zimmerwarmes Ei in klassischen süßen Hefeteig. Ihr könnt es meiner Erfahrung nach aber auch gut weglassen.

Anleitung für Hefeteig-Häschen Schritt für Schritt

Hasen aus Hefeteig zu formen ist richtig einfach. In den Bildern seht ihr Schritt für Schritt, wie es funktioniert. Nachdem der Teig gegangen ist, wird er geknetet und in 8 gleich große Portionen geteilt. Diese rollt ihr zu Strängen und teilt einen kleinen Teil ab. Aus diesem wird eine Kugel geformt.

Dann legt ihr die Kugel vor euch und formt mit dem Teigstrang ein U um den Puscheschwanz. Diese schlagt ihr zweimal übereinander und schon sind eure Häschen fertig geformt. Ab auf ein Backblech, mit Milch (oder Ei) einpinseln und in den Ofen.

Rosinenbrötchen backen

 Wenn ihr schlicht Rosinenbrötchen backen wollt, ist das Ganze noch einfacher. Einfach den Hefeteig in 8 bis 9 Teile teilen und mit drehender Bewegung auf der Arbeitsfläche zu Brötchen formen. Aufpassen, dass möglichst alle Rosinen im Teig sind, damit sie nicht verbrennen. Auch diese Brötchen können mit Ei oder Milch eingepinselt werden, damit sie mehr glänzen. Den Kindern ist das bei den gesünderen Rosinenbrötchen aber meist egal.

So dann fassen wir nochmal kurz zusammen, warum dieses Grundrezept für Rosinenbrötchen im Haushalt mit Kindern nicht fehlen darf.

Gesunde Rosinenbrötchen und Hefeteig-Häschen sind

  • luftig, lecker, fluffig
  • ideal zum Sonntagsfrühstück
  • bei Kindern beliebt
  • ohne raffinierten Zucker
  • süß und ein Hingucker
  • perfekt für die Brotdose

Habt ihr die Hefeteig-Hasen oder gesunden Rosinenbröchten schon nachgebacken? Dann hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar, das hilft immer. Außerdem könnt ihr eure Bilder auf Instagram immer mit @mykitchengoodies  markieren und den Hasthag #mykitchengoodies nutzen. Dann verpasse ich keine eurer Kreationen und kann dir einen Kommentar da lassen. Danke!

Hefeteig-Häschen
5 von 1 Bewertung
Drucken

Einfaches Grundrezept für gesunde Rosinenbrötchen

Rosinenbrötchen gehen bei Kindern immer und in dieser Osterversion als kleine Hefeteig-Osterhasen mit leckerer Rosinenfüllung kommen sie doppelt gut an. Ein einfaches Grundrezept für süßen Hefeteig ohne Haushaltszucker.

Gericht Frühstück, Grundrezept
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Hefeteig, Kinderessen, Ostern
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 8 Häschen/ Brötchen

Zutaten

  • 350 g Dinkelmehl
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 Würfel Hefe 20g
  • 250 ml Haferdrink lauwarm
  • 70 g Butter alternativ weiches Kokosöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 30 g Birkenzucker
  • 80 g Rosinen
  • 1 Prise Salz, Vanille

Anleitungen

  1. Die lauwarme Hafermilch mit einem TL Ahornsirup und Hefe mischen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Hefe kurz ruhen lassen. Mehl mit geriebener Vanille, Salz und Birkenzucker in einer Rührschüssel mischen. Hefemischung zusammen mit der Butter in die trockenen Zutaten geben und alles gründlich für ca. 10 Minuten verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen.

    Hefeteig nach dem Gehen
  2. Anschließen den Teig nochmal durchkneten und dabei Rosinen untermischen. Alles zu einer Kugel formen und diese in 8 Stücke teilen. Jedes Stück zu langen Strängen von etwa 30cm rollen und davon 2 cm Stücke abtrennen. Diese zu Kugeln formen.

  3. Eine Kugel in die Mitte legen und einen Strang in U-Form um die Kugel legen. Den Strang zweimal übereinander schlagen, so dass eine Hasenform entsteht.

  4. Auf ein Blech Backpapier setzen. Abgedeckt nochmal knapp 20 Minuten ruhen lassen. Mit etwas Haferdrink bestreichen. Im vorgeheiztem Backofen bei 185°C 15 Minuten backen.

2 Kommentare
0

Auch interessant

2 Kommentare

Lisa 3. April 2021 - 6:39

5 stars
Sehr lecker und einfach zu backen. Danke!

Reply
Kirsten 6. April 2021 - 12:38

Das freut mich sehr. Vielen Dank für dein Feedback!

Reply

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.