Carrot Cake Waffeln

von Kirsten
Gesunde Carrot Cake Waffeln

Fluffige, gesunde Carrot Cake Waffeln mit vielen Ballaststoffen, Haferflocken und Gewürzen. Diese Waffeln sind natürlich gesüßt und vollgepackt mit gesunden Zutaten wie Nüssen und Karotten. Toppt sie mit Vanillejoghurt, Pecannüssen und Ahornsirup für ein tolles, gemütliches (Oster)frühstück.

Fluffige, gesunde Carrot Cake Waffeln mit vielen Balaststoffen, Haferflocken und Gewürzen. Diese Waffeln sind natürlich gesüßt und vollgepackt mit gesunden Zutaten wie Nüssen und Karotten. Toppt sie mit Vanillejoghurt, Pecannüssen und Ahornsirup für ein tolles, gemütliches (Oster)frühstück.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber an Ostern darf es schonmal etwas leckeres zum Frühstück oder Brunch geben. Diese Carrot Cake Waffeln sind die perfekte Ergänzung auf der Ostertafel und schmecken der ganzen Familie. Weitere gute Ideen für das Osterfest sind zum Beispiel die Hefeteig-Osterhasen mit Rosinen, Saftiger Carrot Cake, Gesünderer Osterzopf oder Falsche Spiegeleier.

Und ist es nicht einfach super, schon zum Frühstück Carrot Cake genießen zu können – eben in Form dieser fluffigen Waffeln?

Was macht die Karottenkuchen Waffeln gesund?

Traditionelle Waffel Rezepte sind meistens mit viel Butter und raffinierten Zucker konzipiert. Da sind diese Waffeln gesünder. In diesem Rezept sorgt wenig Dattelsirup zusammen mit Karotten und etwas Öl für softe Waffeln mit einer gewissen Süße. Getoppt mit Joghurt und etwas Ahornsirup sind sie der perfekte gesunde Snack am frühen Morgen. Vollkornmehl sorgt für langanhaltende Sättigung und liefert wertvolle Ballaststoffe.

Alles was ihr braucht um Carrot Cake Waffeln zu backen

Diese Waffeln sind nicht nur köstlich, sie sind außerdem mit nährstoffreichen, gesunden Zutaten gemacht, die ihr auch Kindern bedenkenlos als Snack geben könnt. Sie sind also viel gesünder als normale Waffeln oder Carrot Cake. Ihr braucht:

  • Vollkornmehl: Ich mag den leicht nussigen Geschmack von Dinkelvollkornmehl. Außerdem liefert es viele Nährstoffe uns sorgt für eine gute Sättigung.
  • Haferflocken: Für etwas Biss mische ich immer noch zarte Haferflocken in den Teig.
  • Dattelsirup: ich mag den Geschmack von Dattelsirup sehr gerne, aber Honig oder Ahornsirup funktionieren genauso gut.
  • Milch: Hier könnt ihr jede Milch oder Alternative nehmen, die euch schmeckt. Vanille-Mandelmilch passt zum Beispiel auch sehr gut!
  • Ei: Ein Ei hilft für die Bindung und kann durch drei Esslöffel Apfelmark ersetzt werden, wenn ihr vegane Waffeln backen wollt.
  • Geraspelte Karotte: Eine mittlere Karotte (ca. 75g) ist perfekt, etwas mehr geht auch!
  • Gewürze: Zimt und Vanille dürfen für mich in den Carrot Cake Waffeln nicht fehlen. Für Kinder empfiehlt sich immer Ceylon-Zimt.
  • Rapsöl: Ein Esslöffel Öl, um die Vitamine besser aufzunehmen und damit die Waffeln nicht trocken werden.

Einfache Austauschmöglichkeiten

Ihr habt nicht alles da? Einige Dinge könnt ihr einfach austauschen:

  • Ei ersetzen. Das Ei kann einfach durch Apfelmark ersetzt werden. Circa drei Esslöffel sollten den Teig gut binden. Eine reife, zerdrückte Banane geht auch, macht geschmacklich aber einen merkbaren Unterschied, weshalb ich es nicht empfehle.
  • Welches Öl? Rapsöl ist recht geschmacksneutral und funktioniert wunderbar. Wenn ihr es ersetzen wollt, könnt ihr auch Sonnenblumenöl nutzen. Für eine merkliche Geschmacksnote könnt ihr die Waffeln auch mit Walnussöl oder Kokosöl zubereiten.
  • Milch eurer Wahl. Neben Kuhmilch könnt ihr auch jede andere pflanzliche Milch nutzen. Sojamilch schmeckt man mitunter raus. Allerdings kann hier eine Vanillevariante eine guter Ersatz sein.

Wie bewahrt man Carrot Cake Waffeln am besten auf?

  1. Im Kühlschrank: Ihr könnt die vorbereiteten Carrot Cake Waffeln luftdicht verschlossen für eine Tag aufbewahren. Anschließend sollten sie im Kühlschrank gelagert werden und halten dort für bis zu drei Tage. Sie werden dann deutlich weicher und sollten über einem Toaster nochmal aufgewärmt werden.
  2. Carrot Cake Waffeln einfrieren: Die Waffeln können sehr gut eingefroren werden, etwa wenn ihr einen schnellen gesunden Snack für eure Kinder immer zur Hand haben wollt. Wenn sie komplett abgekühlt sind könnt ihr sie in einem luftdichten Behältnis für gute drei Monate einfrieren. Wenn ihr sie essen wollt, taut sie in der Mikrowelle für 45 Sekunden (gegebenenfalls auch eine Minute) auf.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #mykitchengoodies zu taggen. Guten Appetit!

Gesunde Carrot Cake Waffeln
5 von 1 Bewertung
Drucken

Carrot Cake Waffeln

Fluffige, gesunde Carrot Cake Waffeln mit vielen Ballaststoffen, Haferflocken und Gewürzen. Diese Waffeln sind natürlich gesüßt und vollgepackt mit gesunden Zutaten wie Nüssen und Karotten. Toppt sie mit Vanillejoghurt, Pecannüssen und Ahornsirup für ein tolles, gemütliches (Oster)frühstück.

Gericht Frühstück
Keyword Carrot Cake, Ostern
Portionen 6 Waffeln

Zutaten

  • 75 g Karotte
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 150 g Vollkornmehl
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 25 g Dattelsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Rapsöl

Anleitungen

  1. Die Karotte schälen und fein raspeln. Zusammen mit den anderen Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten. Dieser ist etwas dicker.

  2. Ein Waffeleisen aufheizen und mit etwas Öl bestreichen, damit nichts anhaftet. Insgesamt ergeben sich bei einem belgischen Waffeleisen 6 Waffeln.

Rezept-Anmerkungen

Toppings: Die warmen Waffeln lassen sich perfekt mit Vanillejoghurt, geraspelten Möhren, Nüssen, Rosinen und Ahornsirup toppen.

Für Kinder: In Waffelstreifen geschnitten eignen sich die nährstoffreichen Waffeln perfekt für die Brotdose oder kleine Kinderhände und schmecken auch kalt sehr gut. 

Lagerung: Im Kühlschrank halten die Waffel bis zu 3 Tage und können auf einem Toaster leicht erwärmt werden. 

Carrot Cake Waffeln
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Auch interessant

1 Kommentar

Marina 14. April 2022 - 8:46

5 stars
Schmecken super und sind nicht zu süß! Danke für das Rezept!

Reply

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.