[Fit Food] Gesunde Zimtschnecken

von Kirsten
Zimtschneckenkuchen seitlich

Zimtschnecken gehören zu meinem Lieblingsgebäck. Zuckrig, buttrig und lecker. Leider so gar nicht clean und gesund auch nicht. Doch das geht auch anders. Zugegeben, sie schmecken anders, wenn man Vollkornmehl verwendet, aber sie schmecken nicht schlechter, wie ich finde. Und – und das will etwas heißen – mein Mann findet sie richtig gut und der isst normalerweise lieber Originale in Maßen als gesunde Nachahmungen. Für ein Kaffeetrinken, zum Frühstück oder den gemütlichen Sonntag auf dem Sofa genau das Richtige. Egal ob noch leicht warm oder kalt, sie schmecken einfach himmlisch.

Ich backe sie am liebsten in Kuchenform. So bleiben sie schön locker und fluffig. Allerdings kann man sie genauso gut einzeln auf dem Backblech backen. Sie werden dann etwas fester und knuspriger. Sie halten sich zwei bis drei Tage (falls sie nicht vorher weggegessen sind). Sonst kann man sie auch einfrieren und kurz frisch aufbacken. Warm schmecken sie nämlich auch hervorragend!

Es gibt doch nichts besseres, als den Duft von frischen Zimtschnecken an einem grauen Wintertag in der Wohnung. Statt Zucker dient eine süß-klebrige Dattelpaste als Füllung getoppt von der wichtigsten Zutat – Zimt. Das duftet nicht nur himmlisch, es schmeckt auch super. Und wenn mal etwas Dattelpüree überbleiben sollte, es schmeckt auch so oder auf Brot richtig lecker!

Vollkornzimtschnecken

Clean Eating geeignet

Vorbereitungszeit 3 Stunden
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 3 Stunden 30 Minuten
Portionen 11
Kalorien 240 kcal

Zutaten

Teig:

  • 500 g (Dinkel)vollkornmehl
  • 1 EL Honig
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 EL Kokosöl
  • 50 g Birkenzucker

Füllung:

  • Zimt
  • 170 g Datteln
  • ca. 100 ml Wasser

Anleitungen

  1. Die Datteln in etwa 100 ml Wasser einlegen. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und den Honig zugeben. Kurz warten (etwa 15 Min.) bis die Hefe aktiviert ist und die Mischung leicht schäumt. In der Zwischenzeit Mehl mit Salz und Birkenzucker mischen, das Ei und Kokosöl zugeben. Eine Mulde bilden, die Hefemischung zugeben und alles gut 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ein bis zwei Stunden gehen lassen. Die Masse sollte sich verdoppeln.

  2. Den Teig nochmal kneten und rechteckig ausrollen. Gegebenenfalls hierfür etwas Mehl verwenden. Die Datteln mit dem Wasser fein pürieren. Die Masse gleichmäßig auf das Teigrechteck streichen und mit Zimt bestreuen.

  3. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in 10 - 11 Rollen schneiden. Diese in eine mit Backpapier ausgelegte Springform setzen. Sie können ruhig etwas Platz zu den Seiten haben.

  4. Zugedeckt nochmal eine Stunde gehen lassen. Wenn die Teigrollen leicht zusammengewachsen sind, ist es genau richtig.

    Die Zimtschnecken 30 Min. bei 180°C Umluft backen.

  5. Abkühlen lassen, aus der Form lösen, eventuell auseinander schneiden und genießen! (Sie schmecken auch lauwarm sehr gut).

1 Kommentar
0

Auch interessant

1 Kommentar

Erdbeeren Babka • Einfach Familie 17. Mai 2020 - 13:21

[…] Test von „Sei stolz auf dich! „ [Fitness] Afterbabybody – Ein Zwischenfazit [Fit Food] Gesunde Zimtschnecken [Fit Food] Omelette mit Porree und Pilzen [Ernährung] Clean Eating Wocheneinkauf – Ein […]

Reply

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.