Deftiger Nudelauflauf mit Spinat und Käse (super einfach!)

von Kirsten
Deftiger Nudelauflauf mit Spinat und viel Käse

Deftiger Nudelauflauf mit Spinat und Käse! Heute gibt es mal wieder ein Rezept mit meinem absoluten all time favorite Lieblingsgemüse Spinat. Denn in diesem Nudelauflauf wandert würziger Spinat in eine cremige Käsesauce und wird mit noch mehr Käse überbacken. Wenn das nicht das perfekte Wohlfühlessen an kalten Tagen ist, was dann?

Halten wir kurz inne und fragen uns, wie sehr stehen wir auf würzigen, cremigen Auflauf mit einer knusprigen Käsekruste? Sehr? Dann nix wir ran an die wenigen, einfachen Zutaten. Das Beste: Die Vorbereitung braucht nur 20 Minuten!

Wie das geht, seht ihr mit einem fixen Blick auf die Zutatenliste:

Für den deftigen Nudelauflauf mit Spinat und Käse braucht ihr:

  • Tagliatelle (oder andere Nudeln aus der Frischetheke). Ich koche auch gerne mit Vollkornnudeln. Die muss man aber vorkochen und hat damit zumindest einen Topf mehr, der dreckig ist. Wenn es mal wirklich schnell gehen soll, liebe ich daher frische Nudeln aus der Frischetheke wie Tagliatelle.
  • Blattspinat. Eine Woche ohne Spinat gibt es ja bei mir eh kaum. Ich liebe das grüne Gemüse und aus dem TK ist es eine immer parate Vorratszutat!
  • Blauschimmelkäse. Der würzige Käse gibt dem Auflauf die Extraportion Geschmackt
  • Frischkäse. Absolute Cremigkeit bei weniger Fett als Sahne. Perfektion.
  • Gouda. Zum Überbacken liebe ich frisch geriebenen Gouda – ich sage nur: „Knusprige Käsekruste“.
  • Zwiebel, Knoblauch. Basics in allen Spinatgerichten
  • Brühe. Für mehr Würzigkeit und Geschmack

Wenn das schonmal gut klingt, dann lasst uns gleich loslegen.

Einfacher Nudelauflauf


Nudelauflauf mit Spinat und Käse – so wird’s gemacht

Die Zubereitung ist echt easy. Ein Reel dazu findet ihr auf Instagram. Aber auch so ist das Rezept etwas für absolute Kochanfänger.

Der Spinat kommt in den Topf und köchelt da mit etwas Wasser für ca. 15 Minuten, damit er auftaut.

Nebenbei schnibbeln wir die Zwiebel und den Knoblauch und schwitzen ihn in einer Pfanne mit Öl für ein paar Minütchen an. Dazu kommen dann Brühe, Frischkäse und schließlich gewürfelter Blauschimmelkäse.

Abgeschmeckt wird noch mit etwas Pfeffer und Salz falls nötig. Dann kann der Spinat schon untergerührt werden.

In eine Auflaufform kommen nacheinander Nudeln, Spinat-Sauce und geriebener Gouda. Alles für ca. 25 Minuten in den Ofen und anschließend könnt ihr ein deftiges, leckeres Wohlfühlessen genießen.

„Essen deine Kinder das?“

Eine nicht ganz unberechtigte Frage ist die, ob das den Kindern schmeckt. Und was soll ich sagen? Ja, hier wurde schon früh Gorgonzolasauce gegessen und auch andere würzige Käsesorten kommen gut an. Ansonsten kann man den Blauschimmelkäse natürlich weglassen. Ich würde allerdings nicht drauf verzichten, sondern einfach zwei kleiner Auflaufformen nehmen. In eine kommt die Sauce ohne Käse, in die andere die Sauce mit (dann die Menge einfach halbieren). Ob eure Kinder Spinat essen, wisst ihr ja selbst am besten. Ich kann da übrigens die herzhaften Spinat-Muffins empfehlen.

In diesem Auflauf habt ihr ansonsten richtig viel gesundes, grünes Gemüse und das perfekte Winteressen.

Tipps für den Nudelauflauf mit Spinat

Den perfekten Verwöhnauflauf zu kochen ist kein Hexenwerk. Damit er garantiert schmeckt, kommen hier noch ein paar Tipps und Tricks.

  • Der Auflauf funktioniert mit frischem oder tiefgekühltem Spinat. Bei frischem Spinat solltet ihr darauf achten, dass die Sauce genug Flüssigkeit enthält, um die Nudeln zu kochen. Für TK-Spinat übernehmt ihr einfach die Angaben aus dem Rezept, für frischen gebt ihr eventuell noch etwas Wasser hinzu.
  • Für eine gesündere Variante kocht ihr schnell Vollkornnudeln und gebt diese in die Auflaufform. Am besten eigenen sich Vollkorn-Locken oder Vollkorn-Fusilli.
  • Welcher Käse ist der beste? Ich finde, dass sich jeder Blauschimmelkäse eignet. Egal ob eine italienische oder deutsche Sorte. Für kleine Kinder könnt ihr, um ganz sicher zu gehen, darauf achten, einen Käse ohne Rohmilch zu verwenden. Allerdings wird der Käse im Auflauf ja eh noch gekocht.
  • Ihr könnt den Auflauf super als Mealprep vorkochen! Er hält sich im Kühlschrank gut 2 Tage und kann auch eingefroren werden. Ich meine, was gibt es besseres, als einen deftigen Auflauf im Tiefkühlfach zu haben?

Wenn ihr jetzt noch nicht überzeugt seid, lasst mich nochmal kurz wiederholen, warum dieses Rezept das nächste ist, das auf euren Speiseplan landet!

Nudelauflauf mit Spinat und Käse ist:

  • Unglaublich einfach
  • deftig und sättigend
  • cremig
  • in 20 Minuten vorbereitet
  • TK-geeignet
  • kräftig würzig

Für mehr Winter-Wohlfühlessen kann ich euch die Fruchtige Tomaten-Linsen-Suppe (mit viel Gemüse), den Saftigen Pulled Lachs Burger, ein herrliches Kichererbsenkartoffelcurry mit gerösteter Paprika und Spinat, den Gesunden Rosenkohlkartoffelgratin oder die phänomenale Ofen Frittata mit Lauch und Feta empfehlen. Alle sind unglaublich lecker, gesund und gemüselastig.

Lasst mir auf jeden Fall wissen, ob ihr das Rezept probiert hat. Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #mykitchengoodies zu taggen. Dankeschön!

Gerade keine Zeit zu kochen? Dann pin dir das Rezept ganz einfach für später!

Deftiger Nudelauflauf mit Spinat und Käse

In diesem Nudelauflauf wandern würziger Spinat zu Nudeln in eine cremigen Käsesauce und werden mit noch mehr Käse überbacken. Wenn das nicht das perfekte Wohlfühlessen an kalten Tagen ist, was dann?

Gericht Auflauf
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Auflauf, Spinat, vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 2050 kcal

Zutaten

  • 500 g TK-Spinat
  • 400 g Tagliatelle Frischetheke
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Blauschimmelkäse
  • 165 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 200+100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Gouda gerieben
  • 1 EL Öl zum Anbraten

Anleitungen

  1. Den Spinat mit ca. 100ml Brühe in eine Topf geben und aufkochen. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  2. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen und Zwiebel anschwitzen. Knoblauch etwas später zugeben. Alles mit 200ml Brühe ablöschen. Frischkäse unterrühren, bis er sich aufgelöst hat.

  3. Blauschimmelkäse in Würfel schneiden und in der Frischkäsesauce auflösen. Den Spinat ebenfalls zur Sauce geben.

  4. Nudeln in eine Auflaufform geben und mit Spinatsauce bedecken. Mit geriebenen Käse toppen. In den Ofen geben und bei 180°C Umluft für etwa 25 Minuten backen, bis der Käse goldbraun und knusprig ist.

Rezept-Anmerkungen

Nährwerte pro Portion: 31g Fett | 37g Kohlenhydrate | 22g Protein

Für Kinder könnt ihr eine Version ohne Blauschimmelkäse kochen. Dann wird der Geschmack milder. 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
0 Kommentar
0

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.