Pastinaken-Maronensuppe mit Granatapfelkernen

von Kirsten
Pastinakensuppe mit Granatapfelkernen

Diese einfache Suppe steckt voller frischer Pastinaken, leckerer Maronen und cremiger Kokosmilch. Getoppt wird sie mit süßen Granatapfelkernen und schmeckt vom Baby übers Kleinkind bis zum Erwachsenen jedem. Diese vegetarische Suppe ist blitzschnell gekocht, lässt sich gut vorbereiten und gelingt sowohl im Topf als auch im Thermomix. Eine perfekte Wintersuppe sowohl zum Mittagessen als auch als Vorspeise am Weihnachtstag!

Dieses Rezept wurde ursprünglich im Januar 2018 veröffentlich. Puh! Seitdem ist es eins unserer Winterfavoriten und mit neuen Bilden und deutlich informationsgeladener gibt es das leckere, gesunde Rezept jetzt neuaufgelegt auch für dich!

Der Dezember neigt sich dem Ende und das heißt, wir sind mittlerweile mittendrin im kühlen Winter und wollen leckere, einfache Wintergerichte ohne viel Aufwand. 2020 war wohl für die meisten von uns eine Herausforderung und werden die Weihnachtstage sein, wie wir sie gewohnt sind? Nein. Momentan ist ja kaum ein Tag so, wie wir es kenne und lieben. Umso wichtiger ist es doch an kleinen Ritualen und Traditionen festzuhalten. Für uns heißt das an einem Weihnachtsfeiertag ein Weihnachtsessen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise zu kochen. Dieses Jahr dann eben nur für uns.

Wenn du jetzt denkst, dass ist mit Kindern und Familie zu viel Arbeit – nein, diese Suppe kocht sich fast von allein und wenn du einen Thermomix hast, nimmt der dir nochmal eine Menge Arbeit ab.

Überzeugt? Sehr gut.

Dann lass uns loslegen, diese leckere, vegane Suppe zu kochen. Wenn du noch weitere Ideen suchst, schau dir auf jeden Fall den gesunden Rosenkohlgratin, den du ganz einfach für Kinder abwandeln kannst, diese schnelle Kartoffelsuppe und das Goldhirserisotto mit Bohnen . Venn du auf der suche nach vegetarischen oder veganen Weihnachtsessen bist, kann ich dir diese Rezept nur ans Herz legen. Dazu einen einfachen Apfelpunsch (auch für Kinder) und als Nachtisch Dinkelgrieß mit Vanilleäpfeln oder Sticky Ricepudding und fertig ist das gesunde, familientaugliche Weihnachtsessen.

Jetzt geht es aber erstmal um die Suppe, wegen der du hier bist.

Draufsicht Pastinaken-Maronensuppe

Wie kocht man schnelle Pastinaken-Maronensuppe mit Granatapfelkernen?

Um Pastinaken-Maronensuppe zu kochen, musst du zunächst die Pastinaken schälen. Das geht am besten mit einem Sparschäler. Die Zwiebel muss ebenfalls geschält werden, bevor du sie fein würfelst. In einem Topf wird dann etwas Öl erhitzt und beides zusammen kurz angeschwitzt.

Bist du im Besitz eines Thermomix mit Bratfunktion, kannst du diesen Schritt schon in der Küchenmaschine machen. Anschließend alles mit Brühe ablöschen und vakuumierte Maronen zugeben. Dann kann die Suppe 20 Minuten vor sich hinköcheln.

Gesunde Pastinakenmaronensuppe

In dieser Zeit einmal den Granatapfel entkernen. Ich mache das immer unter Wasser in der Spüle oder einer Schüssel. So gibt es keine Sauerei. Die Kerne sinken einfach zu Boden, das Gehäuse schwimmt auf dem Wasser. Wenn du es sehr eilig hast, gibt es auch fertig geschälte Granatapfelkerne in größeren Supermärkten. Dann hat man aber auch mehr (unnötigen) Verpackungsmüll.

Der Thermomix püriert das Ganze schon beim Kochen für dich, im Topf übernimmt das anschließend der Pürierstab. Kokosmilch unterrühren, erwärmen fertig.

Im Kühlschrank hält sich die Suppe sehr gut für zwei bis drei Tage in einem luftdichten Behältnis. Daher kann man sie super vorbereiten, wenn gerade Zeit ist und hat am Tag selbst nichts mehr zu tun, als sie kurz aufzuwärmen.

Rezept FAQs: Alternativen und Tricks für Pastinakensuppe

Die Pastinake zählt zu den Gemüsesorten, die ich tatsächlich erst durch die Kinder wiederentdeckt habe. Ganz klassisch im Brei. Eventuell kannst du auch nicht viel mit der hellen Rübe anfangen. Daher hier ein paar Tipps und Tricks, sowie Austauschmöglichkeiten.

  • Was musst du über Pastinaken wissen?
    Pastinaken halten sich im Kühlschrank im Gemüsefach eine kurze Weile. Ich finde aber, dass es immer gut ist, sie zügig zu verarbeiten und die Suppe lieber einen Tag früher zu kochen. Pastinaken bekommt man saisonal von Oktober bis  März, was sie zu einem klassischem Gemüse für ein Winteressen macht.

    Auch als Babybrei empfehlen viele Ärzte Pastinakenbrei, da er leicht verdaulich ist. Das Beikostöl aber nicht vergessen.
  • Kann man die Maronen austauschen?
    Wenn du kein großer Maronenfan bist und dir der Geschmack in Kombination mit der eh schon süßlichen Pastinake zu süß wird, kannst du auch gekochte Kartoffeln nehmen. Das Rezept wird dadurch herzhafter aber genauso sämig.

  • Welche Alternative gibt es zur Kokosmilch?
    Zunächst solltest du bei der Kokosmilch darauf achten, dass nur Kokonuss und Wasser enthalten sind. Alles andere ist unnötig. Magst du den Geschmack von Kokosnuss gar nicht (ich finde man schmeckt sie nicht explizit durch), kannst du auch Sahne oder für eine weiterhin vegane Version eine Pflanzencuisine (z.B. Hafer) nehmen. Ein höherer Fettanteil sollte es aber sein, sonst wird die Suppe weniger cremig.
  • Welche Brühe soll ich für Babys und Kleinkinder nehmen?
    Für Babys sollte es noch kein Salz sein, daher einen Teil der Suppe abnehmen (entweder nur Pastinaken kochen für ganz kleine) oder die Suppe mit Wasser oder Babybrühe ohne Salz kochen und für die erwachsenen Esser später würzen. Für Kleinkinder eine salzärmere Variante benutzen. Es gibt sehr viele Rezepte, um Brühe selbst zu machen!
  • Wie schält man Granatapfel ohne Sauerei?
    Wie oben schon erwähnt, den Granatapfel unbedingt unter Wasser öffnen und auseinanderfummeln. So spritzt der rote Saft nirgends hin und die Küche bleibt sauber!
  • Kann man die Granatapfelkerne austauschen?
    Wer die kleinen Kerne nicht so gerne isst, kann auch sehr gut Brotwürfel in eine Pfanne rösten und als Croutons in der Suppe verwenden.
  • Wie lange hält sich Pastnaken-Maronensuppe?
    Im Kühlschrank hält sich die Suppe bis zu drei Tage luftdicht verschlossen. Du kannst sie aber auch portionsweise einfrieren. Verwendest du Kartoffeln statt Maronen, funktioniert das aber nicht mehr. Die Granatapfelkerne müssen aber immer frisch dazu!
Winteressen: Pastinakensuppe mit Maronen und Granatapfeltopping

Pastinaken-Maronensuppe mit Granatapfelkernen ist

  • vegan und vegetarisch
  • ein Familienessen
  • schnell vorbereitet
  • ein leckeres Winteressen
  • ein einfaches Rezept
  • auch im Thermomix schnell gekocht

Du kannst auch gerne dein Foto auf Instagram teilen und mit #mykitchengoodies taggen. Keine Zeit, das Rezept gleich auszuprobieren? Merk es dir für später auf Pinterest!

Pastinakensuppe mit Maronen

Dieseeinfache Pastinakensuppe steckt voller frischer Pastinaken, leckerer Maronenund cremiger Kokosmilch. Getoppt wird sie mit süßen Granatapfelkernen und schmecktvom Baby übers Kleinkind bis zum Erwachsenen jedem.

Gericht Suppe
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Gemüse, Gemüseleckerverpackt, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 180 kcal

Zutaten

  • 600 g Pastinaken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Kokosöl
  • 200 g Maronen vakuumverpackt
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Granatapfel

Gewürze:

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Bärlauch gefriergetrocknet

Anleitungen

  1. Die Pastinaken schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls schälen und fein würfeln. Beides zusammen im Topf in etwas ÖL anschwitzen bis die Zwiebeln etwas Farbe annehmen.

  2. Alles mit der Brühe ablöschen und würzen. Die Maronen zugeben und die Suppe für etwa 20 Min. kochen lassen, bis die Pastinaken weich sind.

  3. Jetzt die Kokomilch zugeben und die Suppe mit einem Pürierstab cremig pürieren. Alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Granatapfel aufschneiden und die Kerne herauslösen. Am besten unter Wasser, um Spritzen zu vermeiden.

    Die Suppe in Tellern anrichten und mit je einer Hand voll Granatapfelkernen verzieren.

Thermomix-Variante

  1. Zwiebeln schälen und für 4 Sek. bei Stufe 6 mixen. Alles mit dem Spatel nach unten schieben. Pastinaken schälen und im Mixtopf 6 Sek. bei Stufe 6 zerkleinern. Alles mit dem Öl 3 Min. anbraten.

  2. Maronen, Brühe und Gewürze zugeben und alles für 20 Min., Stufe 1 bei 90°C kochen.

  3. Granatapfel wie oben beschrieben schälen.

  4. 20 Sek. auf Stufe 7 pürieren. Kokosmilch zugeben und für 1 Minute auf Stufe 2 unterrühren.

Rezept-Anmerkungen

Statt Granatapfel kann man auch Brotcroutons zum Toppen benutzen. Für Babys und Kleinkinder, die zwar schon vom Familientisch mitessen, aber noch nicht so gut Suppe löffeln können, kann die Pastinakensuppe sehr gut mit Hirseflocken etwas angedickt werden.

0 Kommentar
1

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.