Kichererbsensalat mit Zitronen-Ahornsirup Dressing

von Kirsten
Kichererbsensalat mit Couscous

Dieser vegane Kichererbsensalat mit Zitronen-Ahornsirup Dressing und Couscous kommt mit einer geballten Ladung Ballaststoffen daher und ist ein ideales Meal Prep. Er schmeckt dank Mango und Cranberries fruchtig süß, während Kichererbsen und Couscous ihn sättigend und herzhaft lecker machen. Ein Salat, den ihr auf jeden Fall testen müsst!

Couscoussalat mit Kichererbsen

Wir hatten neulich Lust auf Salat. Also ich, denn mein Mann isst Salat meisten nur, weil es ihn gibt, weniger, weil er ihn sich so sehnlich wünscht. Und gibt es einen besseren Salat als Couscoussalt? Ja, klar gibt es ne Menge leckere Salate. Ich denke da an den warmen Brokkolisalat, den einfachen Capresesalat mit Balsamico-Dressing, Ofengemüsesalat mit Tahini oder Mediterraner Gnocchi Salat mit Paprika und Mozzarella.

Aber ein Salat der irgendwie auf jedem Salatbuffet immer gut ankommt, ist Couscous-Salat. Wahrscheinlich, weil er so schön unkompliziert vorzubereiten ist und mit viel klein geschibbeltem Gemüse allen schmeckt. Da es ne Menge guter Rezepte für solche Varianten gibt, und ich richtig Lust auf Kichererbsen hatte, gibt’s die in Kombination mit Couscous und für die exotisch leckere Note mit Obst und ein wenig Grünzeug. Klingt gut? Dann schauen wir uns mal die Zutaten an.

Zutaten für Kichererbsensalat

  • Kichererbsen. Die ballaststoffreichen Hülsenfrüchte schmecken nicht nur lecker. Sie liefern auch Protein und machen satt.
  • Couscous. Schmeckt auch den kleinen und ist richtig unkompliziert zuzubereiten.
  • Mango. Reife Mango schmeckt süß und passt super zu den Kichererbsen.
  • Cranberries. Auf eine möglichst wenig gezuckerte Variante achten.
  • Staudensellerie. Liebe ich ja. Für kleine und große Gemüseverweigerer am besten möglichst klein schneiden oder so groß lassen, dass er problemlos herausgesucht werden kann.
  • Rote Zwiebel. Für die Optik passt die farbige Zwiebel besser, helle Gemüsezwiebeln sind oft milder und können auch sehr gut verwendet werden.
  • Zitrone, Öl, Knoblauch, Ahornsirup. Das Dressing rundet den Geschmack ab und macht den Salat perfekt, wenn er durchgezogen ist.

Wie macht man Kichererbsensalat?

Um Salat aus Kichererbsen zu machen braucht ihr echt wenig Zeit und müsst an sich nur ein bisschen schnibbeln. Also werfen wir mal einen kurzen Blick auf die schnelle Zubereitung.

  1. Couscous mit etwas Salz in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen und abgedeckt ziehen lassen.
  2. In dieser Zeit werden die restlichen Zutaten gewaschen und geschnitten. Die Kichererbsen müsst ihr nur abtropfen lassen und gründlich abspülen.
  3. Alle Zutaten gründlich miteinander mischen und dann flott ein Dressing anrühren. Verrühren, warten, genießen.

Tipps und Alternativen für den Couscoussalat mit Kichererbsen

Apfel statt Mango

Wenn ihr lieber auf eine regionale Obstsorte ohne lange Transportwege zurückgreifen wollt, schmeckt der Salat auch mit Apfel. Am besten eine süßliche Sorte wählen.

Alternativen für das Dressing

Das Rezept ist vegan gehalten. Allerdings könnt ihr auch Honig statt Ahornsirup verwenden. Das Dressing schmeckt auch mit Limettensaft sehr gut. Ihr könnt die Menge auch gut verdoppeln, wenn euch der Salat zu trocken ist. Ich mag ihn locker am liebsten, mehr Dressing schadet dem Salat aber nicht.

Kichererbsensalat für Kinder

Ungeliebtes Gemüse (Staudensellerie, Zwiebel) könnt ihr sehr klein schneiden. Alternativ lasst ihr die Stücke so groß, dass sie problemlos aussortiert werden können. Je nachdem, was euch und euren Kindern weniger Stress verursacht. Geschmacklich würde ich beides keinesfalls aus dem Rezept streichen.

Cranberries weglassen

Ja, Cranberries sind immer in irgendeiner Art und Weise gezuckert und auch Apfelsaftkonzentrat besteht zu großen Teilen aus Zucker, aber ich finde die sauren Beeren für den Geschmack echt wichtig und würde sie daher nicht weglassen.


Wenn ihr den leckeren Kichererbsensalat mit Couscous und Zitronendressing probiert, dann hinterlasst mir unbedingt einen Kommentar und eine Bewertung für das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch die Rezepte schmecken. Wenn ihr das Rezept nachkocht, macht es wie ich: Teilt euer Foto auf Instagram und nutzt den Hashtag #mykitchengoodies und verlinkt mich, damit ich eure Kreationen sehe und teilen kann.

Guten Appetit!

Kichererbsensalat mit Couscous
5 von 1 Bewertung
Drucken

Kichererbsensalat mit Zitronen-Ahornsiurp-Dressing

Einfacher veganer Kichererbsensalat mit Obst und Zitronen-Ahornsirup-Dressing. Schnell vorzubereiten, gesund und lecker. Eignet sich gut für's Meal Prep.

Gericht Salat
Keyword Mealprep, Sommer, vegan, vegetarisch
Zubereitungszeit 35 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Couscous z.B. Vollkorn
  • 400 g Kichererbsen gekocht
  • 150 g Staudensellerie
  • 80 g Cranberries getrocknet
  • 1 Mango
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Zitronensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Anleitungen

  1. Den Couscous mit einer Messerspitze Salt und und 250 ml kochendem Wasser in eine Schüssel geben. Umrühren und mit Deckel für ca. 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend etwas auflockern.

  2. Kichererbsen in einem Sieb gut abspühlen. Gewaschenen Staudensellerie fein würfeln. Cranberries hacken, Mango würfen und Zwiebel fein hacken.

  3. Alle geschnittenen Zutaten mit Couscous in einer großen Schüssel mischen.

  4. Für das Dressing den Knoblauch sehr fein hacken oder pressen und mit Zitroenensaft, Ahornsirup und Öl kräftig verrühren. Alles unter den Salat heben und diesen mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Die Mango kann man gut gegen einen Apfel ersetzen. Statt Ahornsirup eignet sich auch Honig für das Dressing. Für Kinder ungeliebtes Gemüse am besten sehr fein schneiden, damit es weniger auffällt!

itronen-Ahornsirup Dressing und Couscous kommt mit einer geballten Ladung Ballaststoffen daher und ist ein ideales Meal Prep. Er schmeckt dank Mango und Cranberries fruchtig süß, während Kichererbsen und Couscous ihn sättigend und herzhaft lecker machen. Ein Salat, den ihr auf jeden Fall testen müsst!
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Auch interessant

2 Kommentare

Marie 15. August 2021 - 9:28

5 stars
So ein leckeres Rezept. Die Kombination schmeckt richtig gut! Vielen Dank dafür.

Reply
Kirsten 15. August 2021 - 9:32

Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr!

Reply

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.