Unglaublich aromatische Tomatensauce aus dem Ofen

von Kirsten
aromatische Tomatensauce im Glas

Habt ihr schonmal unglaublich aromatische Tomatensauce selbst gekocht? Nein, dann wird es höchste Eisenbahn und mit diesem Rezept gelingt es dir auf jeden Fall. Ihr braucht nur einen Haufen leckerer, sonnengereifter Tomaten (aus dem eigenen Garten), gutes Olivenöl und ein paar frische Kräuter. Uns sein wir mal ehrlich, mit Kindern braucht man eigentlich immer eine Tomatensauce im Haus.

Sonnengereifte Tomaten für die perfekte Sauce

Dieses Jahr habe ich den Tomatenpflanzen das erste Mal überhaupt schon beim Einpflanzen einen Langzeitdünger gegönnt und was soll ich sagen? Wir habe extrem viele Tomaten. Nie im Leben wäre ich darauf gekommen, dass aus sechs Pflanzen so viele Früchte entstehen können und das, obwohl ich mit Ausgeizen und Pflege eher nicht so hinterhergekommen bin.

Viele der süß-fruchtigen Tomaten wandern noch sonnenwarm in den Mund oder landen auf dem Brot oder im Salat. Aber trotzdem muss ein großer Teil weiterverarbeitet werden. Dafür eignet sich diese aromatische Tomatensauce aus dem Ofen hervorragend! Sie kann ganz einfach eingefroren werden und lässt uns so im Winter vom Sommer träumen.

Tomatensauce aus dem Ofen- So wird’s gemacht:

  1. Tomaten waschen, vierteln, Stilansatz entfernen und ab auf ein Backblech
  2. Frische Kräuter (viiiiiiel Oregano, Basilikum und Thymian) großzügig über den Tomaten verteilen
  3. Mit Salz und etwas Pfeffer verfeinern und einen Spritzer Olivenöl über alles geben, dann
  4. ab in den Ofen und ein halbes Stündchen anrösten lassen.
  5. Alles abgekühlt pürieren und bei Bedarf nachwürzen und/oder durch ein Sieb passieren.

Tipp: Scharfe Pasta all’arrabbiata im Nu!

Ich liebe Pasta all’arrabbiata, die Kinder nicht, denn sie ist zu scharf. Daher gebe ich ganz zum Schluss noch gehackte Chili in einen Teil der Sauce, den anderen lasse ich als fruchtige Tomatensauce für die Kinder mit natürlichem Geschmack. So kommt jeder auf seine Kosten.

Wenn ihr keinen Garten habt, schaut im Sommer auf dem Markt. Es gibt massenhaft leckere, frische Tomaten, die sich perfekt anbieten um eine einfache Sauce aus ihnen zu kochen, die ihr im Winter genießen könnt. Übrigens wachsen Tomaten auch im Topf. Wer also nur einen Balkon hat, kann auch hier mit der Tomatenzucht loslegen!

So macht kochen mit Zutaten aus dem Garten Spaß

  • Sprechen wir über Tomaten: Sonnengereift und in allen Formen und Größen. Ich finde eine Mischung aus kleinen fruchtigen Cocktail- oder Cherrytomaten mit großen saftigen Fleischtomaten perfekt. Außerdem kannst du so jede Tomate verwerten. Je reifer, desto besser. Daher ist das Rezept auch ideal, wenn deine Tomaten schon fast platzen.
  • Gutes Olivenöl: Ich finde ein hochwertiges Öl unterstreicht den Geschmack unglaublich und sorgt für das Extra-Italien-Gefühl
  • Frische Kräuter: Für mich muss viel Oregano an die Sauce. Sie riecht dann schon nach Pizza und Soulfood. Dazu kommen Basilikum und Thymian. Wenn meine frischen Kräuter gerade nicht genug hergeben, ergänze ich mit getrockneten Kräutern und bin auch da nicht sparsam

Die Sauce hält sich im Kühlschrank einige Tage im sauberen Schraubglas. Ich friere sie meist direkt ein. Dann auf jeden Fall etwas Platz im Glas lassen, da sich die Masse ausdehnt. Ich taue die Sauce nach Möglichkeit schonend im Kühlschrank auf und brauche sie in der Regel innerhalb eines halben Jahres auf!

Diese Tomatensauce aus dem Ofen ist

  • aromatisch und fruchtig
  • vegan
  • feurig scharf, wenn du willst
  • ein super Geschenk aus der Küche
  • das Gericht für deine sonnengereiften Tomaten aus dem Garten
  • kinderleicht für Kinder gekocht
  • die Basis für all deine leckeren Nudelgerichte

HAST DU DIE AROMATISCHE TOMATENSAUCE GEKOCHT? Dann verlinke mich @mykitchengoodies auf Instagram und nutze den Hashtag #einfachfamilieisst

Ich freue mich aber auch hier total, wenn du mir einen Kommentar da lässt.

Deine Kirsten ♥️

Rezept

Unglaublich aromatische Tomatensauce aus dem Ofen

Mit dieser Tomatensauce verwertest du nicht nur die unzähligen Tomaten aus dem Garten, du zauberst dir auch im Nu ein sommerliche, kindertaugliche und super leckere Sauce für Pasta und Co!

Gericht Abendessen, Hauptgericht, Kinderessen, Mittagessen
Länder & Regionen Italienisch
Keyword Kindergericht, Pastasauce, Tomaten, Tomatensauce, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 3 kg Tomaten gemischte Sorten
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 Zweige Oregano oder getrockneter Oregano
  • 1 Stiel Thymian oder getrockneter Thymian
  • 1 TL Lorbeerblätter getrocknet und gehackt
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Optional

  • 1 Chilischote

Anleitungen

  1. Die Tomaten waschen und je nach Größe vierteln oder halbieren. den Stielansatz wenn nötig herausschneiden. Ich verwende immer eine Mischung aus saftigen Fleischtomaten und süß-fruchtigen Kirsch- und Cocktailtomaten.

  2. Alle Tomaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und mit Öl mischen. Die frischen Kräuter von den Stielen ziehen und über die Tomaten geben. Basilikum hacken und zugeben. Alles mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Bei Bedarf noch etwa einen TL getrocknete Kräuter zugeben.

  3. Die Tomaten bei 180°C Umluft (200°C Ober-Unterhitze) 30 Minuten im Ofen rösten. Die Tomaten sollen maximal ganz leicht dunkel werden. Sie dürfen keinesfalls verbrennen!

  4. Tomaten etwas abkühlen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. Bei Bedarf nachwürzen. Wer eine sehr feine Sauce möchte, kann alles noch durch ein Sieb passieren. Ich lasse die Sauce aber immer so.

Wofür du Tomaten(sauce) sonst noch verwenden kannst:

0 Kommentar
0

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.