Bowl: Tex Mex Taco-Bowl mit feurig, würzigem veganem Hackersatz

Wer liebt Bowls auch so wie ich? Ich finde es einfach total einladend eine farbenfrohe Bowl mit lauter leckeren und gesunden Zutaten zu essen. Heute gibt es eine leckere Taco-Bowl. Die Tacos hatten wir noch vom Raclette über und auch wenn sie natürlich nicht ganz so gesund sind, sind sie in Kombination mit frischen, vitatminreichen Zutaten richtig lecker.

Zum Dippen: Tex Mex Taco-Bowl mit veganem Hackersatz

Tex Mex Taco-Bowl als Resteverwertung

Eine Bowl bietet sich meiner Meinung nach immer dann an, wenn man eh verschiedene Dinge über hat, aus denen man einzeln nicht mehr richtig viel kochen kann. Hier hatten wir zum Beispiel die Tacos über und Guacamole war auch noch da. Ein Rest Mais sowie Tomaten sind auch über geblieben. Frisch dazu kamen dann Salat und eine leckere Tex-Mex-Hackmischung. Hier habe ich eine vegeane Variante gewählt, weil wir seit längerem weniger Fleisch essen.  Mit Rinderhackfleisch schmeckt die Bowl aber sicher auch.

Veganen Hackersatz selber machen

Ihr habt ein bisschen mehr Zeit und wollt keine Sojaschnetzel oder Produkte auf Weizenbasis verwenden? Dann probiert unbedingt mal selbst einen Hackersatz zu machen. Der sieht nicht aus wie echtes Hackfleisch und schmeckt auch etwas anders, aber ist in solchen Bowls echt super. Wir hatten ihn auch schon im Chili und ich kann die proteinreiche, vegane Variante echt empfehlen. Nur etwas mehr Zeit müsst ihr aufwenden, könnt das Ergebnis aber auch einfrieren! Für die Taco Bowl lohnt es sich auf jeden Fall.

Für veganen Hackersatz braucht ihr:

  • Kichererbsen. Ein Glas mit 400g Abtropfgewicht ist perfekt.
  • Haferflocken. 100g zarte Haferflocken dazu.
  • Zwiebeln. Eine kleine Zwiebel.
  • Optional: 1TL Salz.

Zubereitung:

Schritt 1: Ein Mixer wie beispielsweise der Thermomix sind besonders gut geeignet. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und 20 Sekunden bei Stufe 5 mixen.

Schritt 2: Masse auf ein Backblech geben und im Ofen bei 200°C Umluft 20 Minuten backen, bis es bröselig ist.

Der Hackersatz kann dann verwendet werden, wie normales Hackfleisch. Allerdings solltet ihr es nicht zu lange in Flüssigkeiten wie Sauce geben, da es dann wieder matschig wird und die Konsistenz verliert. Außerdem lässt es sich luftdicht verpackt prima bis zu 4 Monate einfrieren.

Tex Mex Taco-Bowl

Was kommt sonst noch in die Tex Mex Bowl?

Eine klassische Tex-Mex-Bowl ohne Guacamole? Zwar sind Avocado klimatechnisch wirklich nicht so toll, ab und an eine Bio-Avocado kann man aber genießen. Neben Tacos dürfen dann natürlich

  • Mais. Am besten süß aus der Dose
  • Tomaten. (für die Guacamole und die “Hack”mischung)
  • Paprika. (um ein wenig Biss ins Geschehen bringen)
  • Salat. (Romana eignet sich von der Blattform her super, um damit zu “löffeln”)
  • Kidneybohnen. (als weitere pflanzliche Proteinquelle)

nicht fehlen. Schon seid ihr bereit für einen leckeren Abend.

Was ist deine liebste Bowl, oder isst du lieber “klassische” Gerichte? Schreib es doch gern in die Kommentare. Taggt euer Foto auf Instagram mit dem Hashtag #mykitchengoodies und verlinkt mich @mykitchengoodies . Guten Appetit!

Tex Mex Taco-Bowl

Eine würzige-scharfe vegane Bowl mit Salat, Guacamole, Kidneybohnen, Mais und veganem Hackersatz in Kombination mit würzigen Taco-Chips. Perfekt für die Feierabendküche!

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Mexikanisch
Keyword Bowl, Sommer, Tex Mex, vegan
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Essig
  • 1 Pkt. veganes Hack
  • 400 g Tomaten
  • 1 Paprika
  • 100 g Mais
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Avocado alternativ: Guacamole
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 g Romanasalat
  • 60 g Tortillachips

Veganer Hackersatz

  • 400 g Kichererbsen gekocht
  • 100 g Haferflocken zart
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Salz

Anleitungen

Bowl zubereiten

  1. Tomatenmark mit Essig und etwas Salz mischen. Den veganen Hackersatz in der Marinade anbraten. Zwiebel in Streifen schneiden und mitbraten. Paprika und Tomaten waschen, Mais abgießen. Den Salat waschen, trockenschleudern und klein schneiden. Die Tomaten und Paprika mitbraten.

  2. Für die Guacamole die Zitrone ausdrücken. Die Avocado aufschneiden, entkernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Zusammen mit den Zitronensaft zerdrücken. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

  3. In eine Schüssel zunächst den Salat geben. In eine Ecke die Hackfleisch-Gemüse-Mischung geben. Tacos und Mais ebenfalls zugeben. Evtl. mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Veganen Hackersatz herstellen

  1. Zwiebel schälen und grob klein schneiden. Zusammen mit den abgespülten Kichererbsen, den Haferflocken und dem Salz in eine Mixer geben. Im Thermomix bspw. für 20 Sekunden bei Stufe 5 mixen. Gegebenenfalls zwischendurch mit dem Spatel runterschieben.

  2. Die Masse auf ein Backblech geben und im Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Die Masse soll deutlich trockener, aber nicht hart sein.

Rezept-Anmerkungen

Den veganen Hackersatz könnt ihr ganz einfach einfrieren. Zu Saucen gebt ihr ihn erwärmt ganz zum Schluss dazu, damit er nicht zu matschig wird. 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
0 Kommentar
3

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.