Leinsamenpudding – veganes Frühstück mit Banane und Schokolade

von Kirsten
Schokoladiger Leinsamenpudding mit viel Banane

Guten Morgen Freunde, des gesunden Schokoladenfrühstücks: Leinsamenpudding mit Banane und Schokokolade klingt gut? Ist gut! Mit diesem Leinsamenschokopudding zauberst du dir die günstige Alternative zum bekannten Chiapudding! Als perfektes Overnight-Mealprep hast du so ein schnelles, gesundes und unglaublich leckeres Frühstück. Die Leinsamen tun dem Darm gut und das gesunde Topping aus Bananen, Pecannüssen und wenn du magst 100% Schokolade ist zuckerfrei und liefert dir morgens schon die nötige Energie für den Tag!

Veganer Schokopudding für deinen Start in den Tag

Na, welcher Morgentyp bist du? Stellst du dich gerne lange in die Küche, um dir etwas leckeres und gesundes zu zaubern, oder kommst du nur schwer in die Gänge und greifst dann zu irgendetwas oder überspringst das Frühstück ganz? Egal! Mit diesem Bananenschokopudding hast du das ideale To-Go-Frühstück im Kühlschrank stehen, kannst dir nach Belieben noch etwas dazu machen oder ganz bequem direkt essen oder ein nährstoffreiches Frühstück auf der Arbeit genießen.

Ohne Schokoladentopping hast du in diesem Frühstück ganze 17g Protein und schon 23g Ballaststoffe nur aus pflanzlichen Quellen. So kommt deine Verdauung direkt in Schwung und dein Schokohunger auf seine Kosten!

Zusammen mit einer schönen Tasse Kaffee (oder wenn du eher Teetrinker bist, natürlich die) und einem guten Buch ist dieses Frühstück perfekt, um entspannt in den Tag zu starten.

Frühstücksmensch oder Auf-dem-Sprung-Esser?

Fast egal, ob du dir für ein Frühstück Zeit nehmen kannst oder eher ganz schnell ein vorbereitetes Essen brauchst, dieser Schokopudding mit Leinsamen ist echt gut. Wenn du Abwechslung willst, kann ich dir noch die Peanutbutter-Jelly Bites, die Latte Macchiato Overnight Oats, Chiapudding oder Overnightoats Bircher Art ans Herz legen! Alles super am Vorabend vorzubereiten und wie ein Mealprep mit nehmbar!

Aber bleiben wir bei unserem schokoladigem Bananenfrühstück.

Gesunder Schokopudding aus 7 Zutaten

Für diesen Leinsamenpudding brauchst du nur 6 – 7 Zutaten, von denen du die meisten wahrscheinlich im Vorratsschrank hast, wenn du dich eh schon für gesunde Ernährung interesssierst.

  • Leinsamen
  • Haferdrink (oder eine andere Milch)
  • Backkakao
  • Banane
  • Pecannüsse (oder andere Nüsse deiner Wahl
  • Ahornsirup (optional)
  • Schokolade mit 100% Kakao (optional)

Die eigentliche Zubereitung dauert maximal 10 Minuten, da wir die eigentliche Arbeit über Nacht im Kühlschrank erledigen.

Du schrotest die Leinsamen frisch (das ist besser für die Nährstoffe, zur Not gehen aber auch gekaufte geschrotete Leinsamen) und mischt sie mit der Pflanzenmilch, den Kakao und optional etwas Süße. Das ganze wandert dann in den Kühlschrank und wird morgens mit frisch geschnittener Banane, Nüssen und Schokolade getoppt.

Veganer Leinsamenpudding mit vielen Variationsmöglichkeiten

Dieses Rezept ist ein richtig tolles Grundrezept für veganen Leinsamenpudding. Je nach Geschmack kannst du die Toppings super variieren, denn auch Himbeeren, Kirschen oder Heidelbeeren ergänzen sich toll mit schokoladigen Leinsamen.

Noch mehr leckere Variationsmöglichkeiten

  • Kann ich Kuhmilch verwenden? Ja, das geht. Genausogut funktionieren auch Soja-, Mandel-, oder jede andere Pflanzenmilch. Man kann auch Joghurt verwenden, dann wird es noch cremiger und Puddingmäßiger. Für mich passt das aber nicht so gut zu Schokolade!

  • Ist der Leinsamenschokopudding mit richtigem gekochten Schokopudding vergleichbar? Nope – tut mir leid, wenn du den Geschmack und die Konsistenz eines gekochten Schokoladenpuddings suchst, solltest du diesen Schokoladenpudding aus der Mikrowelle testen. Die Leinsamen quellen ähnlich wie Chiasamen und erzeugen eine puddingartige Konsistenz. Aber natürlich schmeckt man die einzelnen Samen beim Essen noch und die Pflanzenmilch wird nicht total stichfest.

  • Warum Leinsamen frisch schroten? Leinsamen enthalten für ein pflanzliches Produkt relativ viel Omega-3-Fettsäuren, die auch in der veganen Ernährung wichtig sind. Unaufgespalten, können Leinsamen den Verdauungstrakt gänzlich unverdaut passieren. Geschrotet kann der Körper sie besser verwerten. Allerdings oxidieren diese Fettsäuren auch schnell. Bei bereits geschroteten Leinsamen aus dem Laden, weiß man nie so genau, wie lange sie schon im Regal stehen. Im Mixer oder einer kleinen Kaffeemühle kann man die Samen recht entspannt frisch schroten.
  • Warum Leinsamen statt Chisamen? Auch wenn Chiasamen eine etwas puddingartiger Konsistenz erzeugen, sind Leinsamen ein Produkt, das nicht nur in der EU, sondern auch in Deutschland angebaut wird und daher regional mit besserer Ökobilanz erhältlich ist. Sie entwickeln beim Einweichen auch  verdauunsanregende Schleimstoffe, die dem Darm gutbtun können.
Leinsamenpudding mit Schokolade und Bananen

Einfacher Leinsamenpudding, darum solltest du ihn probieren

Wenn du jetzt noch nicht überzeugt bist, weiß ich eigentlich auch nicht weiter, denn dieses Frühstück ist

  • vegan
  • schokogeladen
  • gut vorzubereiten
  • gesunder Pudding
  • eine günstige Alternative zu Chiasamen
  • fitnessgerecht

Also am besten gleich für das nächste Frühstück vorbereiten oder für später auf Pinterest merken 🙂

Leinsamenpudding mit Schokolade und Banane

Dieser schokoladige Leinsamenpudding liefert dir mit gesunden Ballaststoffe einen fitten Start in den Tag. Getoppt mit Banane, Schokolade und Nüssen ist er ein tolles Overnightfrühstück!

Gericht Frühstück
Keyword Mealprep, Schokolade, vegan
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1
Kalorien 491 kcal

Zutaten

  • 40 g Leinsamen
  • 150 ml Haferdrink oder eine Milchvariante deiner Wahl
  • 20 g Backkakao
  • 1 Banane (ca. 100g)
  • 10 g Pecannüsse
  • 5 ml Ahornsirup optional
  • 5 g Schokolade 100% Kakao

Anleitungen

  1. Die Leinsamen in einer Kaffeemühle oder einem Mixer schroten. Sie müssen nicht komplett fein sein, nur aufgespalten.

  2. Mit Kakao und Haferdrink mischen. Bei Bedarf mit Ahornsirup süßen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  3. Am Morgen mit klein geschnittener Banane, Nüssen und Schokolade toppen. Genießen!

Rezept-Anmerkungen

29g Fett | 35g Kohlenhydrate | 17g Protein

Du kannst statt Haferdrink auch jede andere Milchvariante verwenden. Toppe den Leinsamenpudding doch im Sommer mal mit Kirschen, Himbeeren oder Heidelbeeren. Schmeckt auch richtig gut!

0 Kommentar
0

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.