Cremiges Avocadoeis

von Kirsten

Freunde, es ist soweit. Die Eissaison hat begonnen und ich liebe es. Natürlich laufe ich nicht jeden Tag in die Eisdiele oder zum Eismann. Doch es gibt ja auch gesunde Alternativen, die man sich ruck zuck selber machen kann. Eine meiner liebsten Eisideen ist das Avocadoeis. Avocado esse ich eh gefühlt fast täglich. Meist auf Brot oder im Salat, doch ich sage euch als Eis schmeckt sie ebenfalls super. Sie liefert eine Menge gesunder Fette und macht das Eis richtig schön cremig. Und die grüne Farbe ist für mich auch ein richtiger Hingucker.

Ihr könnt das Eis ganz ohne Eismaschine herstellen und entweder als Stileis einfrieren oder in einem großen Behälter, um Kugeln zu formen. Für beides solltet ihr das Eis kurz etwas antauen lassen, damit es sich besser lösen lässt. Stileis in Plastikformen kann man aber auch ganz einfach kurz unter warmes Wasser halten.

Ich habe für das Eis ca. 40 ml Ahornsirup zum Süßen verwendet. 30 ml waren irgendwie nicht süß genug und mit 50 ml war es mir einmal schon deutlich zu süß. Achtung, wer Ahornsirup verwendet sollte das Eis (genauso wie mit Honig) nicht an Kleinkinder unter einem Jahr geben. Aber an sich bekommen Babys ja eh kein Eis.

Kombiniert wird die Avocado mit Kokosnussmilch, allerdings nur mit dem festen Teil. Damit man den gut aus der Dose bekommt, ist es sinnvoll, diese vorher in den Kühlschrank zu stellen. Dann ohne Schütteln öffnen und das Kokoswasser abgießen. Das kann man gut in einen Smoothie geben oder pur trinken, wenn man es mag. Ich mixe es lieber irgendwo unter. Für das Eis brauchen wir nur den festen, fettreichen Teil. Hier achte ich immer darauf, dass möglichst viel Kokosnuss in der Milch enthalten ist. Die Angaben auf der Dose zu beachten lohnt sich hier wirklich. Teils unterscheiden sich die Anteile je nach Hersteller beträchtlich.

Tipp: Wenn euer Kind ein Eis abbekommt, nehmt eine Papiermuffinform, und stülpt sie umgekehrt über das Eis. So läuft nicht alles auf die Hand, sondern ein guter Teil wird erstmal vom Förmchen aufgehalten. Kinder haben manchmal ja doch mehr Gedult im Eis essen, als das Eis in der Sonne verträgt 😉

Lasst mich gerne wissen, ob ihr das Rezept getestet habt und wie es bei euch ankam. Hier wird es, seit ich es das erste Mal gemacht habe, regelmäßig verlangt.

Cremiges Avocadoeis

Portionen 8 Stileis
Kalorien 100 kcal

Zutaten

  • 2 reife Avocados ca. 220g
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 30 – 50 ml Ahornsirup

Anleitungen

  1. Die Kokosmilch am besten am Vorabend in den Kühlschrank stellen. Ohne Schütteln die Dose öffnen und den festen, weißen Anteil in eine Schüssel geben. Bei mir sind das ca. 120g. Das Kokoswasser für andere Rezepte beiseite stellen.

  2. Die Reifen Avocados teilen, entkernen und das Fruchtfleisch zur Kokosnuss geben. Beides fein pürieren. Dann mit Ahornsirup süßen. Ich taste mich immer von unten heran und süße dann nach. Meist sind ca. 40 ml Ahornsirup für uns am angenehmsten. Das variiert aber mit der Größe der Avocado.

  3. Alles nochmal gründlich pürieren und in Eisförmchen oder einen großen Behälter füllen. Mindestens 2 – 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
0 Kommentar
3

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.