Nudeln mit Paprikasauce – Roasted Paprika Rigatoni

von Kirsten

Dieses einfache Rezept für Nudeln mit Paprikasauce ist eure einfaches Sommeressen! Die vegane Pasta-Sauce ist cremig, lecker, gesund und ganz schnell zubereitet. Wir essen die Pasta gerne als Mittag- oder Abendessen und auch als Mealprep bietet sich das vegetarische Gericht sehr gut an.

Paprikasauce aus gerösteter Paprika

Cremige Paprikasauce aus gerösteter Paprika

Auf der Suche nach einer gesunden Mahlzeit für warme Sommertage? Dann ist diese farbenfrohe Pasta das unkomplizierte Rezept, das ihr sucht! Die Nudeln mit Paprikasauce schmecken Groß und Klein und sind mit wenigen Zutaten richtig schnell zubereitet. Ideal für hungrige Kinder, denn das Gemüse ist in der Sauce komplett versteckt. Die cremige Paprikasauce ist nicht nur lecker, sondern auch nährstoffreich und eine gute Alternative zur klassischen Tomatensauce oder dem all time favorite Pesto.

Welche Nudelsorte passt am besten?

Die die euch schmeckt! Hier im Rezept habe ich Rigatoni genommen, da sie viel von der cremigen, veganen Sauce aufnehmen und ich sie daher besonders lecker finde. Aber auch Fussili, Spaghtetti, Makkaroni, Penne oder Spirelli schmecken super dazu. Für mehr Protein können auch Linsen- oder Kichererbsennudeln verwendet werden. Einfach nach Packungsanweisung zubereiten und dann wie im Rezept beschrieben nutzen.

Rigatoni in Paprikasauce

Gesunde vegetarische Sauce aus gerösteter Paprika

Ich finde es immer gut, wenn ein Essen schnell und einfach zubereitet ist und trotzdem noch gesunde Zutaten verwendet werden. Damit es besonders einfach geht, kann man einfach fertig geröstete Paprika aus dem Glas verwenden. So muss man die Paprika nicht selbst rösten und schälen. Dies geht auch und wie ihr eine Paprika am besten röstet, erfahrt ihr im Rezept für Kichererbsenkartoffelcurry mit gerösteter Paprika und Spinat.

Ihr beginnt mit der Zubereitung des Gemüses. Alle Zutaten (Paprika, Knoblauch und Zwiebel, Milch(alternative), Tahini und Tomatenmark werden zusammen fein püriert. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und kurz ruhen gelassen.

Die Nudeln werden nach Packungsanweisung in Salzwasser gekocht und ein wenig des Pastawassers solltet ihr auf jeden Fall aufbewahren. Anschließend erwärmt ihr die Sauce in einer Pfanne und gebt die Nudeln und etwas von dem Pastawasser dazu. Kurz alles zusammen erhitzen und servieren – einfach lecker.

Diese Nudeln mit Paprikasauce sind

  • sättigend
  • lecker
  • cremig
  • vegetarisch (und auf Wunsch vegan!)
  • gesunde Pastasauce
  • nährstoffreich
  • ein Gemüseversteck für Kinder

Wenn ihr das einfache Rezept für Nudeln mit Paprikasauce getestet habt, freue ich mich auf euren Kommentar oder eine Bewertung für das Rezept! Euer Feedback hilft anderen Lesern sehr 🙂
Wenn ihr ein Foto eures Nudelgerichts macht, verlinke mich doch auch auf Instagram @mykitchengoodies oder verwende den Hashtag #mykitchengoodies, damit ich den Beitrag nicht verpasse.

Roasted Paprika Rigatoni

Dieses einfache Rezept für Nudeln mit Paprikasauce ist eure einfaches Sommeressen! Die vegane Pasta-Sauce ist cremig, lecker, gesund und ganz schnell zubereitet. Wir essen die Pasta gerne als Mittag- oder Abendessen und auch als Mealprep bietet sich das vegetarische Gericht sehr gut an.

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Italienisch
Keyword Paprika, Pasta
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 3 Portionen

Zutaten

  • 250 g Rigatoni
  • 1 Glas geröstete Paprika
  • 1 Zehe Knoblauch am besten eingelegt aus dem Paprikaglas
  • 1 EL getrocknete Zwiebel
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Tahini
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser al dente kochen. Beim Abgießen etwas Pastawasser aufbewahren.

  2. Die Paprika zusammen mit dem Knoblauch, der Zwiebel, Milch, Tahini und Tomatenmark fein pürieren. In einer Pfanne oder einem Topf aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die Rigatoni unter die Sauce heben und alle mit etwas Nudelwasser binden. Alles zusammen kurz warm werden lassen und servieren.

Rezept-Anmerkungen

Zur Pasta könnt ihr Gemüse wie Erbsen oder Pilze geben, um eine ballaststoffreichere Mahlzeit zu bekommen. 

Frische Paprika verwenden: Zwei Paprika halbieren, entkernen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen. Eine Frische Zwiebel vierteln und mit der Knoblauchzehe ebenfalls aufs Backblech geben. Mit Öl bestreichen und bei 220°C für 20 Minuten am besten mit einer Grillfunktion rösten. Die Paprika schälen und anschließend wie oben beschrieben zu Sauce verarbeiten.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.