Saisonale Lebensmittel im Januar

von Kirsten
TitelbildJanuar
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Kochst du schon saisonal? In Zeiten, in denen man sich immer mehr Gedanken um seinen ökologischen Fußabdruck macht, ist es sinnvoll auch sein Kaufverhalten zu überdenken. Hauptsächlich regional und saisonal zu kaufen kann dabei den Geldbeutel erheblich schonen und ist auch gut für die Umwelt. Je nachdem um welches Lebensmittel es sich handelt, kann der Energieaufwand deutlich größer sein und Lebensmittel, die eingeflogen werden können für eine bis zu 250 mal höhere CO2-Emission sorgen.
Daher möchte ich dir jetzt monatlich einen Überblick geben, welche Lebensmittel gerade Saison haben und werde nach und nach Rezeptideen dazu hier verlinken.

So viel wie möglich ohne dogmatisch zu sein

Dass man, insbesondere im Winter, nicht ausschließlich regional und saisonal essen kann oder mag, ist glaube ich selbstverständlich. Dennoch kann man versuchen sein Augenmerk darauf zu legen und so schon einen Einfluss auf sein Kaufverhalten haben.

Nicht alles muss frisch vom Feld kommen

Je nach Jahreszeit wachsen nur bedingt Obst und Gemüse auf den heimischen Feldern. Allerdings gibt es auch noch den geschützten, unbeheizten Anbau in Gewächshäusern oder durch Folien, sowie Lagerwaren, die man je nach Lagerzeit auch als saisonal bezeichnen kann. Aber Achtung, wenn beispielsweise ein Apfel für den Verkauf ein halbes Jahr eingelagert wurde, hat er schon einen deutlich höheren Energieverbrauch, als ein Apfel, den man selbst im Keller gelagert hat.

Lebenmittelübersicht für Januar

Saisonales Obst im Januar

Im Januar wächst in der Regel kein Obst bei uns, weshalb man hauptsächlich auf Lagerware (Hier kursiv gekennzeichnet) zurückgreifen muss. Zu den regionalen Sorte zählen hier:

  •  Äpfel
  • Birnen

Saisonales Gemüse im Januar

Bei Gemüse hat man insbesondere unter den Kohlsorten nahezu freie Auswahl. Eine besonders geringe Klimabelastung zeigen:

  • Rosenkohl
  • Grünkohl
  • Lauch (Porree)

Aber auch die folgenden Gemüse kann man mit gutem Gewissen verspeisen.

  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Möhren
  • Pastinaken
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Sellerie
  • Schwarzwurzeln
  • Spitzkohl
  • Wirsing
  • Weißkohl
  • Zwiebeln

Saisonaler Salat im Januar

Wer gerne Salat isst, greift im Januar am besten zu folgenden Sorten.

  • Feldsalat
  • Rucola

Du siehst, so wenig ist es gar nicht, was man auch im Januar essen kann. Man muss sich lediglich ein wenig damit beschäftigen. Für unterwegs finde ich die App GrünZeit von der Verbraucherzentrale auch super. Hier siehst du sehr übersichtlich, welche Produkte gerade mit niedriger, mittlerer oder hoher Klimabelastung gekauft werden können. Allerdings sind hier Importwaren nicht aufgeführt.

Noch keine Idee, was du damit kochen kannst? Dann habe ich hier ein paar Rezeptinspirationen für dich!

6 gesunde Rezeptideen für den saisonalen Januar

Wenn du jetzt noch keine Idee hast, was du aus den oben genannten Lebensmitteln gesundes kochen sollst, lass dich doch von diesen Ideen inspirieren!

Den Überblick über das ganze Jahr, findest du hier.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
0 Kommentar
0

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.