Unglaublich cremigen Hummus selber machen!

von Kirsten

Du suchst die perfekte proteinreiche Grillbeilage, dann probiere diesen klassischen, unglaublich cremigen Hummus auf jeden Fall aus!
Kichererbsen schmecken super lecker und sind eine tolle fettarme pflanzliche Proteinquelle! Wenn ihr Hummus aus ihnen machst, habt ihr nicht nur einen gesunden Brotaufstrich, ihr könnt auch Gemüse darin dippen oder die pflanzliche Proteincreme pur löffeln. Und das beste an diesem leckeren Hummus-Rezept: Ihr wisst was drin ist und spart Konservierungsstoffe und Co.

Ich essen Kichererbsen gerne in Eintopf, als Salattopping, verstecke sie im Kuchen oder mische sie in diverse Gemüsesaucen. Hummus kennen sicher die meisten von euch. Die orientalische Spezialität besteht neben pürierten Kichererbsen aus Sesampaste (Tahini), Knoblauch, Öl und Gewürzen. Der Dip passt perfekt zu Pita, Ofen- oder Grillgemüse

Ohne Schale wird der Hummus besonders cremig

Wenn ihr ein wenig Zeit habt, empfehle ich, die gekochten Kichererbsen auf jeden Fall zu schälen. Das dauert zwar etwas, aber dadurch entsteht eine ganz besonders cremiger Hummusaufstrich. Ich finde, die Arbeit lohnt sich auf alle Fälle. Klar kann man Hummus auch kaufen, aber wenn ihr dieses Rezept ausprobiert habt, macht ihr das nur noch im Notfall. Versprochen! Dieser Hummus schmeckt der ganzen Familie und macht Kichererbsen extra lecker. Den gekauften Hummus, den ich bisher probiert habe, haben mich selten überzeugt. Nur die aus kleinen türkischen Läden finde ich wirklich lecker. Aber da kommen wir einfach nicht so häufig vorbei und Hummus kann man wirklich wöchentlich essen.

Dieser Hummus ist

  •  vegan
  • proteinreich
  • unglaublich cremig
  • der perfekte Dip
  • lecker aufs Brot
  • schnell aufgegessen

Weitere leckere Kichererbsenrezepte gefällig? Wie wäre es mit diesem Rote-Bete-Hummus oder einem leckeren Bohnen-Kichererbsencurry?

Rezept

Hummus

Ein Hummusrezept für einen extra feines Hummus, das perfekt mit Ofengemüse harmoniert oder auf Pita gegessen werden kann.

Gericht Dip, Hummus, Vorspeise
Länder & Regionen Israel
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 6 Portionen
Kalorien 135 kcal

Zutaten

  • 400 g Kichererbsen gekocht
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl nativ
  • 4 EL Wasser
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Kichererbsen aus der Dose waschen,häuten und in eine Schüssel geben.

  2. Den Knoblauch schälen, klein schneiden und zugeben. 2 EL Tahin, 1 EL Olivenöl, den Zitronensaft und das Wasser unterheben .Mit dem Stabmixer pürieren, damit eine streichfähige Masse entsteht. Evtl. Wasser zugeben, wenn die Masse zu fest ist.

  3. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Rezept-Anmerkungen

Der Hummusdip lässt sich mit Gewürzen ganz einfach variieren. Für einen organgen Humms püriert ihr eine Handvoll gekochten Hokkaidokürbis mit unter. Für eine feurig, scharfe Variante eine Chili oder Jalapeño unterpürieren. Jeder so, wie es schmeckt!

 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
0 Kommentar
1

Auch interessant

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website zu.